HtmlWindow

Eine Alternative zum »Active Desktop«

Dieses Programm lädt eine Webseite und zeigt sie in einem Fenster auf dem Desktop von Windows 7 an. Es ist gedacht als Ersatz für die "Active Desktop"-Funktion von Windows XP, die es seit Windows Vista nicht mehr gibt.



Beispiel-Screenshot des Windows-7-Desktops mit verschiedenen "Anwendungen"
 

Hintergrund

Auf meinem alten Windows-XP-Notebook hatte ich mit Hilfe der "Active Desktop"-Funktion einige Webseiten in den Desktop eingebunden, die mir immer das aktuelle Datum incl. der Kalenderwoche und das Wetter mit einem kleinen Regenradar-Bild auf dem Notebook-Display anzeigte (mein eigentlicher "Arbeits-Bildschirm" war ein zusätzlich angeschlossener Monitor). Nach dem Umstieg auf Windows 7 mußte ich feststellen, daß Microsoft nicht nur die Schrift unscharf gemacht und den Windows-Explorer wichtiger Funktionen beraubt hatte, sondern auch die nützliche "Active Desktop"-Funktion abgeschafft hat.

Also schrieb ich mir als "Notbehelf" ein kleines Progrämmchen, das diese nützliche Funktion ersetzen sollte. Dies war mit Visual Studio überraschend einfach, da es hier bereits eine MFC-Dialogklasse gibt, die den Inhalt des Dialoges aus einer HTML-Ressource lädt (CDHtmlDialog). Ich brauchte das vom Wizard erstellte Programmgerüst im Wesentlichen nur noch um Funktionen zum Speichern und Laden der Fensterposition und -größe in der Registry sowie zum Laden beliebiger URLs über die Kommandozeile zu ergänzen (sowie noch ein paar Kleinigkeiten wie das Ausblenden des Taskbar-Icons).

Features (vorhandene und fehlende)

Das Fenster kann beliebig auf dem Desktop positioniert und in der Größe verändert werden - Größe und Position werden automatisch gespeichert. Es können beliebig viele HTML-Fenster gleichzeitig angezeigt werden, wobei sich jedoch die angegebenen Fenstertitel voneinander unterscheiden sollten, da die Fensterpositionen und -größen je Fenstertitel gespeichert werden.

Damit die Taskleiste nicht zu unübersichtlich wird, und um nicht versehentlich durch Alt+Tab etc. ein HTML-Fenster zu aktivieren (diese sollen ja unauffällig im Hintergrund bleiben), wird kein Taskbar-Icon angezeigt. Um das Fenster zu schließen, muß es aktiviert (einfach anklicken) und dann die Esc-Taste gedrückt werden.

Optional kann das Programm ein automatisches Neuladen der Webseite in regelmäßigen Zeitabständern vornehmen (siehe hierzu das 3. Beispiel unten). Alternativ kann das automatische Neuladen in regelmäßigen Zeitabständern auch durch eine "refresh"-Angabe im Header der Webseite erfolgen (siehe die Datei Wetter.html als Beispiel).

Das Programm ist zwar kein vollwertiger Ersatz für den "Active Desktop" – z.B. ist es nicht möglich, Webseiten-Inhalte als "Hintergrundbild" einzubinden und Desktop-Icons darüber zu plazieren – aber das war auch gar nicht mein Anspruch, da ich die Funktion so bisher auch nie genutzt hatte. Es sollten lediglich bestimmte Informationen dauerhaft an vorher festgelegten Stellen auf einem 2. Bildschirm angezeigt werden.

Getestet und verwendet wurde das Programm von mir bisher nur unter Windows 7.

Download

Das Programm "HtmlWindow" und den dazugehörigen Sourcecode für Visual Studio 2013 biete ich hier zum kostenlosen Download an:

ZIP-Datei herunterladen
Programm
(ZIP-Datei, ca. 159 KB)

ZIP-Datei herunterladen
Sourcecode
(ZIP-Datei, ca. 67 KB)

Die 1. ZIP-Datei (HtmlWindow.zip) enthält das ausführbare Programm "HtmlWindow.exe" und die im Screenshot oben gezeigten Beispiel-Webseiten "Kalender.html", "sonnemond.htm" und "Wetter.html" und die gelben Notizzettel. Diese Beispiele können in einen beliebigen Ordner entpackt werden, z.B. "C:\bin".

Hinweis: Sollte sich das Programm nicht starten lassen und stattdessen eine Fehlermeldung bzgl. "Side-by-Side-Konfiguration" erscheinen, dann fehlt auf dem Rechner möglicherweise ein Laufzeitpaket für Visual C++ ("Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable Package"), das von der Microsoft-Webseite heruntergeladen werden kann.

Verwendung

Wird das Programm ohne Angabe von Kommandozeilenparametern aufgerufen, dann wird ein kurzer Hilfetext mit Hinweisen zur Verwendung angezeigt. Um eine Webseite darzustellen, müssen zwei Kommandozeilenparameter hinter dem Programmnamen angegeben werden: Ein Fenstertitel und die URL der Webseite. Als URL kann statt einer lokal gespeicherten HTML-Datei auch eine HTTP-Adresse angegeben werden. Falls ein Parameter Leerzeichen oder Sonderzeichen wie & enthält, dann diesen bitte in "Gänsefüßchen" einschließen. Ein optionaler 3. Parameter bestimmt das Aktualisierungsintervall in Sekunden für das automatische Neuladen der angezeigten Seite. Hier einige Beispiele:

Beispiel 1: Tageskalender als lokal gespeicherte HTML-Datei

C:\bin\HtmlWindow.exe Kalender C:\bin\Kalender.html

Beispiel 2: Aktuelles Wetter als lokal gespeicherte HTML-Datei mit automatischem Neuladen alle 10 Minuten per "refresh"-Angabe im Header der Webseite

C:\bin\HtmlWindow.exe "Wetter München" C:\bin\Wetter.html

Beispiel 3: Aktuelles Wetter als Internet-URL mit automatischem Neuladen alle 10 Minuten (= 600 Sekunden) per Kommandozeilenparameter

C:\bin\HtmlWindow.exe "Wetter München" "http://www.wetteronline.de/?pid=p_city_hpweather&WMO=10866&FORMAT=long&MENU=dropdown&MAP=rainradar" 600

Beispiel 4: Sonnen- und Mond-Auf- und -Untergangszeiten als lokal gespeicherte HTML-Datei mit automatischem Neuladen alle 10 Minuten per "refresh"-Angabe im Header der Webseite

C:\bin\HtmlWindow.exe "Sonne und Mond" "C:\bin\Sonne und Mond\sonnemond.htm"

Beispiel 5: Webcam-Bild mit automatischem Neuladen alle 2 Sekunden per Kommandozeilenparameter

C:\bin\HtmlWindow.exe Webcam http://kaufhaus.ludwigbeck.de/manual/webcam/1sec.jpg 2

Damit das Fenster bei jeder Anmeldung automatisch angezeigt wird, kann eine Programmverknüpfung in den "Autostart"-Ordner des Startmenüs gelegt werden:



Zwei Programmverknüpfungen im "Autostart"-Ordner des Startmenüs
 

In obigem Beispiel wurden zwei Programmverknüpfungen angelegt: Eine für das Wetter und eine für den Kalender.

Die Programmverknüpfungen müssen anschließend noch bearbeitet werden. Hierzu über Rechtsklick > Menüpunkt "Eigenschaften" das Eigenschaften-Fenster der Verknüpfung öffnen und im Eingabefeld "Ziel" den Fensternamen (hier: Kalender) und die Web-Adresse (hier: C:\bin\Kalender.html) hinter den Programmanmen (hier: C:\bin\HtmlWindow.exe) schreiben:



Anpassung der Verknüpfung (siehe rot eingerahmter Bereich)
 

Optional kann der Verknüpfung im Reiter "Allgemein" noch ein sprechender Name (z.B. Kalender) gegeben werden.

Dann also viel Spaß damit!

Disclaimer: Download und Benutzung erfolgen auf eigenes Risiko!


Homepage > HtmlWindow